Königsberg – Hellerhütte – Kalmit

Heute ging es mal wieder mit dem Zug in die Pfalz. Ziel war eine Tour, die mir ein freundlicher Wanderer letzte Woche auf der Hellerhütte gesagt hatte und die ich etwas ausbauen wollte.  Gegen 10:00 Uhr erreichte ich Neustadt und nach einem kurzen Weg durch die Stadt ging es endlich in den Wald. Als erstes ging es über das Bruderhäuschen und das Heidenloch Richtung Königsberg. Der Weg war schon abenteuerlich und nicht gerade einfach. Ein umgestürzter Baum versperrte mir den Weg und so musste ich durch das Gelände. Diesmal war ich sehr froh Stöcke dabei gehabt zu haben. Oben auf dem Königsberg ging es dann ebener weiter. Ein sehr schöner Weg, über die Ebene ging es dann zur Hellerhütte, wo ich einkehrte. Nach der Pause lief ich weiter zur Totenkopfhütte, dann zum Parkplatz Hüttenhohl und weiter hoch zum Kalmit. Da bot sich ein toller Blick auf die Rheinebene und so verweilte ich da eine Weile. Anschließend ging es dann steil bergab nach Maikammer und von da aus zum Bahnhof in Kirrweiler. Mittlerweile war es nach 17:00 Uhr und das GPS zeigte 23,1km Wegstrecke an. Der Tag hat mir sehr gefallen und so fuhr ich mit einem lächeln in Gedanken zurück mit dem Zug.

Blick vom Kalmit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.